Fotoalbum III - MGV Wenden

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fotoalbum III

Fotos
Da ein Fotoalbum nicht ausreicht, muss ein Zweites und ein Drittes herhalten.


 

1983 - 2007

Übrigens: Alle Bilder dieser Seite sind gesetzlich geschützt © und Eigentum des MGV-Wenden. Sie dürfen nicht kopiert und in irgendeiner Form öffentlich verwendet werden.
ACHTUNG! Möglicherweise stellt der Windows-Browser EDGE die Bilder und Videos nach einem 
Systemupdate nicht mehr vollständig, verzögert oder überhaupt nicht mehr dar.

Deshalb empfehlen wir den Internet-Explorer, Google Chrome, Opera oder Mozilla Firefox 
bis zu einem erneuten Update als Internetbrowser.
Wir sind Meisterchor 2007

Großer Jubel herrschte gestern Nachmittag: wir wurden zum siebtenmal "Meisterchor" - diesmal in Langenfeld/Rheinland. Nach der Ankunft in Wenden wurde unsere große Sängerfamilie mit den Klängen des Wendener Spielmannszug empfangen. Zahlreiche "Fans" begleiteten uns Sänger, unsere Partnerinnen und die Musiker durchs Dorf bis zum Vereinslokal Zeppenfeld. Dort wurde im Biergarten bei herrlichem Wetter ausgiebig der gerade errungene Titel gefeiert. Als dann noch bekannt wurde, dass wir im Endergebnis viermal "sehr gut" bekommen hatten, war die Stimmung unter uns Sängern und den Gästen natürlich riesengroß.

Ein Probenwochenende

veranstaltete der MGV am 10./11.02.2007 im Hotel Schweinsberg in Langenei. Neben anstrengender Probenarbeit ließen es sich die zahlreichen Teilnehmer nicht nehmen Harmonie und Gemeinschaftssinn zu fördern. Jungsänger Georg Schulte sorgte abends mit seiner "Quetsche" für ausgelassene Stimmung, die selbst auswärtige Lokalbesucher dazu animierte Volks- und Wanderlieder mit einzustimmen.

Bericht zu unserem Winterfest (WR 06.02.2007):

Bis zu 60 Jahren aktiv in Chören dabei
(WR 15.01.2007)

Wenden. (mats) "Die Chöre der Gemeinde Wenden sind ein Vorbild im Sängerkreis", lobte Steffen Keller, stellv. Vorsitzende des Sängerkreises Bigge-Lenne, am Sonntag bei Gemeinschaftsehrung der Chöre. Der Frauenchor Elben hatte die Ehrung vorbereitet und eröffnete die Veranstaltung mit dem Cat-Stevens-Stück "Morning Has Broken" unter der Leitung von Volker Arns. Schirmherr Bürgermeister Peter Brüser war erfreut über die Professionalität des Chores, stellvertretend für die ausgezeichneten Leistungen der 25 Chöre der Gemeinde. Sie seien, so Brüser, "ein nicht mehr wegzudenkender Eckpfeiler unserer Kulturlandschaft".
Auch Steffen Keller lobte die hervorragende Vereinsarbeit. Die Jubilare seien ein gutes Beispiel dafür, dass es auch heute noch möglich sei, für viele Jahre in einem Chor verwurzelt zu sein. Anschließend konnte er 42 Ehrennadeln und Urkunden verteilen. Für fünf Jahre aktives Singen wurden acht Chormitglieder mit der Bronzenadel der Sängerjugend NRW (SJ NRW) ausgezeichnet. Die Silbernadel für zehn Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten sieben Sängerinnen und Sänger. Jochen Bruch und Hubertus Halbe vom MC "Sangeslust" Hünsborn, Markus und Matthias Quast vom MGV Schönau-Altenwenden, Christoph Rademacher vom MGV Wenden, Ralf Bröcher vom MC "Frohsinn" Ottfingen, Franz Schmidthöfer vom MC "1881" Gerlingen sowie Dieter Mennekes vom MGV Elben wurden für ihr 25-jähriges Jubiläum mit der Silbernadel des Sängerkreises Bigge-Lenne geehrt. Die Nadel des Sängerbundes NRW in Gold wurden für 40 Jahre aktives Singen an Ulrich Arns und Clemens Koch vom MGV Schönau-Altenwenden wie auch an Josef und Klaus Hetzel vom Ottfinger MC "Frohsinn" verliehen. Paul Ruttmann und Heinrich Klein von den Möllmicker Chören "Einigkeit", Paul Fischer und Tonis Hausmann vom MC "Sangeslust" Hünsborn, Josef Breidebach, Franz Häner, Alfons und Gerd Rademacher, Ulrich Schneider und Helmut Weingarten vom MGV Wenden sowie Manfred Meurer und Friedhelm Montabon vom Quartett-Verein "Harmonie" Dörnscheid sind bereits 50 Jahre in ihren Chören tätig. Dafür wurden sie mit der goldenen Nadel des Deutschen Chorverbundes (DCV) ausgezeichnet. Auch Siegfried Kersting vom MGV Wenden und Karl-Josef Stahl vom MC "1881" Gerlingen bekamen die Nadel des DCV in Gold. Sie singen seit 60 Jahren aktiv in ihren Chören. Ferner wurde die silberne Verdienstplakette des NRW-Sängerbundes verliehen: Hans Dieter Herbig verdiente sie sich mit 25 Jahren Tätigkeit als Kassierer des Hillmicker MGV "Frischauf".

J. Gerigk neuer zweiter Vorsitzender (WR 10.01.2007)
Michael Rinscheid neuer Dirigent in Wenden

Raimund Viedenz, 1. Vorsitzender des Männergesangvereins Wenden, konnte am Samstag rund 75 Mitglieder zur ersten Jahreshauptversammlung im neuen Vereinslokal „ Hotel Zeppenfeld " begrüßen.

Er konnte auf ein bewegtes Jahr 2006 zurückblicken. So musste man nicht nur im April das Vereinslokal wechseln, sondern sich auch noch am Ende des Jahres um einen neuen Chorleiter bemühen. Anfang Dezember legte Thomas Bröcher sein Dirigat überraschend nieder. Versuche des Vorstands, ihn umzustimmen, konnten aber an seiner Entscheidung nichts ändern. Mit Hilfe des stellvertretenden Chorleiters Ludwig Grünewald konnte man Musikdirektor Michael Rinscheid für den Verein gewinnen.

Im Sängerkreis Bigge-Lenne ist Rinscheid als Kreischorleiter ein Begriff. Er ist Vorsitzender im Fachverband Deutscher Berufschorleiter und Mitglied im Musikausschuss des Sängerbundes NRW. Zur 1. Probe im neuen Jahr stellte sich der neue Chorleiter vor. Raimund Viedenz prognostizierte den Sängern schon am Samstag, das vor allem in den kommenden fünf Monaten manche Mehrbelastung auf die Aktiven, bedingt durch vermehrte Sonderproben für den 7. Meisterchortitel, den man am 2. Juni in Langenfeld erringen will, zukommt.

Auch im Vorstand stand ein Wechsel an. Joachim Gerigk übernahm das Amt des 2. Vorsitzenden von seinem Vorgänger Ansgar Kruse. Er wurde einstimmig gewählt. Ebenso einstimmig fiel die Wahl für Schriftführer Rüdiger Schneider, den zweiten Kassierer Gerd Rawe sowie den zweiten Jugendsprecher Manuel Gerigk aus. Er löst Matthias Wurm ab. Als Kassenprüfer schied Walter Schneider aus. Als Nachfolger wurde Rudi Koch gewählt.

Wir waren mit einem eigenen Stand auf der Wendener Kirmes 2006

Ein Novum erlebte der MGV Wenden 1859 in seinem traditionsreichen und langem Vereinsleben in diesem Jahr. Zum ersten mal betrieben die Sänger ein eigenes Bierrondell auf der Wendener Kirmes. Zu finden war der Getränkestand im Zentrum von Wenden direkt zwischen dem Schuhhaus Häner und der Alliansgeschäftsstelle. Der MGV durfte viele Gäste am Rondell begrüßen und mit ihnen an den drei Tagen einige schöne Stunden verleben.

Gemütliche Runde in SGV-Heim
(28.08.2006 / WR LOKALAUSGABE / OLPE)

Wenden. Zum gemütlichen Zusammensein traf sich die Sängerfamilie des Männergesangvereins jüngst im SGV-Wanderheim in der Stemmicke. Bei Kaffee, Kuchen, Bier und Wein verbrachten die Sänger einige Stunden. Georg Schulte sorgte mit seinem Akkordeon für Unterhaltung.

Skatturnier des MGV am 18. März 2006

Auch in diesem Jahr richtete der MGV “1859“ Wenden  am letzten Wochenende sein  alljährliches Skatturnier im Vereinslokal „ Zur Alten Schmiede“ in Wenden aus. Nachdem der 1. Vorsitzende Raimund Viedenz die 33 Skatspieler, sowie einige interessierte Besucher, begrüßt hatte und den Teilnehmern ihre Tische zugelost waren, wurden  in zwei Runden die Sieger ermittelt.

Als Sieger  des diesjährigen Treffens ging Walter Wurm hervor. Er erhielt 100,- Euro Preisgeld. Matthias Wurm - als einer der Jungsänger des MGV - freute sich riesig über den 2. Platz (75,- Euro), den er vor dem drittplazierten Reinhard Weingarten (50,- Euro) belegte. Die Skatfreunde auf den Plätzen 4-16 bekamen Sachpreise als Belohnung. Darüber hinaus konnten bei einer Verlosung viele wertvolle Sachpreise gewonnen werden. Der einhellige Tenor war, das der gesellige Nachmittag allen Teilnehmern gut gefallen hatte, und so betonte auch der spätere Sieger Walter Wurm dem Veranstalter ein gelungenes Turnier. Er wolle sich in Wenden und Möllmicke dafür einsetzen, dass auch in Zukunft – insbesondere bei jungen Leuten - die Lust am Skatspiel erhalten bleibt.

Winterfest der Wendener Sänger mit zahlreichen Ehrungen
(WR 07.02.2006)

Zur traditionellen Winterfeier traf sich der MGV Wenden im Pfarrzentrum. Viele Ehrungen standen an. Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt wurden: Jochen Gerigk, Ludwig Grünewald, Michael Rademacher, Andreas Schneider und Andreas Stahl. Bereits 50 Jahre beim MGV im Einsatz sind Erhard Halbe, Willi Schneider und Gerd Weingarten. Auf 60 Jahre aktives Singen zurück blickt Antonius Breidebach. Geehrt wurden auch die passiven Mitglieder. 25 Jahre dabei sind Prof. Dr. Werner Arens, Alfons Rademacher und Dieter Sibilski. Seit 60 Jahren gehören Engelbert Jung, Herbert Koch, Antonius Stahl, Josef Stracke und Peter Wurm dem MGV an. Mit einem bunten Unterhaltungsprogramm ging es weiter. Viele tolle Preise gab es bei der Tombola zu gewinnen. Danach spielte die Band „Fair Play" zum Tanz auf.

Sängerkreis zeichnete in Wenden verdiente Sänger aus
(Auszug WR 17.01.2006)

... ansonsten taten sich vor allem zahlreiche junge Sänger hervor, die für fünf oder zehn Jahre aktives Singen ausgezeichnet wurden. Fünf Jahre dabei sind Daniel Krüttgen, Christian Rawe und Matthias Wurm. Für ihre 25- jährige Tätigkeit wurden ausgezeichnet Andreas Stahl, Andreas Schneider, Michael Rademacher und Joachim Gerigk. Für 50 Jahre erhielten Gerd Weingarten, Willi Schneider und Erhard Halbe die Nadel in Gold samt Urkunde vom DCV. Noch ein Jahrzehnt länger und damit 60 Jahre dabei ist Antonius Breidebach (alle Namen MGV Wenden).

Jahreshauptversammlung 2006

Als Raimund Viedenz am Samstagnachmittag seine erste Jahreshauptversammlung als erster Vorsitzender des MGV Wenden 1859 eröffnete, konnte er nicht nur 71 Mitglieder begrüßen, sondern auch auf ein bewegtes und erfolgreiches Jahr 2005 zurückblicken. Großen Anteil daran hatte sicherlich die Ausrichtung der Gemeinschaftsehrung der Chorgemeinschaft Wenden bereits einen Tag nach seiner Wahl zum Chef des MGV, sowie die Planung und  Durchführung  des Chorfestes im Mai in der Aula des  Konrad- Adenauer- Schulzentrums. Musikalische Höhepunkte des vergangenen Jahres waren dann das Benefizkonzert in der Pfarrkirche, mit dem die Sänger einen großen Erfolg erzielten - 1200,- Euro konnten an das Kinderhospiz Balthasar übergeben werden - sowie ein Wettstreit im hessischen Hasselbach. Hierauf  hatten sich die Sänger gut vorbereitet. Obwohl der MGV seitens des Publikums und vieler anwesenden Fachleute höchste Anerkennung für ihre Liedvorträge ernteten reichte es nach Meinung der Jury „nur“ zu einem 3. Platz unter 30 teilnehmenden Chören. Chorleiter Thomas Bröcher erklärte, dass man die nächsten Jahre keine Wettstreite in Hessen annehmen werde. „Wenn die Preise dort bleiben sollen, dann bleiben wir lieber hier.“ Im Zusammenhang mit dem Benefizkonzert meinte er, dass der MGV so etwas  zur Tradition machen sollte. Wichtiger sei es, sich hier in der hiesigen Region zu präsentieren. Als bestes Mittel der Mitgliederwerbung sah dies auch  der 1. Vorsitzende Raimund Viedens.
Nicht zuletzt mit Blick auf den aktuellen Kassenstand. Kassierer Wolfgang Zeppenfeld betonte, dass die Ausgaben immer höher und die Einnahmen immer weniger würden. So musste der Verein trotz des von ihm ausgerichteten Chorfestes ein kleines Minus verbuchen. Dennoch war man rundum zufrieden mit der Arbeit des Vorstandes und des Chorleiters. Dies bestätigte sich dann bei den anschließenden Vorstandswahlen. Einstimmig wurde  der 1. Vorsitzende Raimund Viedenz, der 2. Schriftführer und Pressewart Christoph Brüser, Kassierer Wolfgang Zeppenfeld, Jugendsprecher Daniel Krüttgen sowie die Beisitzer Paul Häner, Alfons Rademacher und Horst Schenk für weitere 2 Jahre bestätigt. Als neuer Kassenprüfer wurde Karl-Heinz Müller gewählt. Mit der Rückendeckung der insgesamt 273 Mitglieder kann der noch junge Vorstand ins neue Jahr starten. Nach dem traditionellen Winterfest im kommenden Monat, in dessen Mittelpunkt wieder zahlreiche Ehrungen langjähriger Mitglieder sowie Gesang und Geselligkeit stehen, bereiten sich die Sänger auf mehrere Freundschaftssingen in diesem Jahr vor. Da wie „versprochen“ kein Wettstreit anfällt möchte der MGV in den letzten Wochen des Jahres erneut ein kirchliches Konzert veranstalten um sich anschließend intensiv auf den Meisterchortitel im Jahr 2007 vorzubereiten.


Weihnachtsfeier 2005

Am 21. Dezember war unsere diesjährige "Letzte Probe" angesagt. Im Vereinslokal trafen wir uns zum gemütlichen Beisammensein. Natürlich durfte Nikolaus und Knecht Ruprecht nicht fehlen. Die beiden verteilten an uns und die Angehörigen nicht nur Geschenke. Das ganze Jahr über hatte uns der heilige Mann intensiv beobachtet und wusste das Eine oder Andere eindrucksvoll zu erzählen.

Ehrungen 2005

Im Rathaus Wenden wurden am 09.01.2005 wieder zahlreiche Bürger für besondere Verdienste geehrt. Unter anderen zählten zu diesen auch unser Sangesbruder Klemens Hausmann, der für 40-jährige Mitgliedschaft im Sängerbund Bigge-Lenne geehrt wurde. Paul Henne bekam die Ehrung für 60 Jahre im MGV Wenden. Herzlichen Glückwunsch!

Jahreshauptversammlung 2004
MGV Wenden freut sich auf Jubiläum
(WR 05.01.2004)

Wenden. (baka) Zum 19. Mal eröffnete Reinhard Weingarten als erster Vorsitzender die Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins "1859" Wenden. Der 280 Mitglieder zählende Gesangverein kann auf die beachtliche Anzahl von 74 aktiven Sängern verweisen, die sich 2004 auf ihr 145-jähriges Bestehen freuen können. Doch auch dieser Meisterchor hat generationsbedingte Probleme und braucht für die Zukunft neue Sänger. Dass das Vereinsleben viel mehr als nur Gesang umfasst, machte der Jahresrückblick von Schriftführer Rüdiger Schneider deutlich, der von zahlreichen Unternehmungen berichtete. Nach den Berichten standen Wahlen zum Vorstand an. Hier zeigten sich die Sänger sehr einstimmig, denn ohne Gegenstimme wiedergewählt wurden der erste Vorsitzende Reinhard Weingarten, der zweite Schriftführer Gerhard Wurm, der erste Kassierer Raimund Viedenz, Jugendsprecher Daniel Krüttgen sowie die Beisitzer Alfons Rademacher und Paul Häner. Neu gewählt in den erweiterten Vorstand wurde Beisitzer Horst Schenk. In diesem Jahr hat der MGV ein volles Programm. Schon am 7. Februar findet das traditionelle Winterfest des Chores im Pfarrheim Wenden statt. Ein Höhepunkt wird die Chorreise nach Dresden sein. Besonders freuen dürfen sich die Freunde des Chorgesanges auf den 2. Oktober. Zum 145-jährigen Bestehen gibt der MGV ein großes Festkonzert in der Aula des Konrad-Adenauer-Schulzentrums. Mit dabei sind auch der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Wenden, der Kirchenchor Wenden und das örtliche Tambourcorps.



Morsbach 2003

Der MGV Wenden belegte beim Volksliederwettbewerb der höchsten Männerklasse M1 in Morsbach mehrere gute zweite Plätze.


Winterfeier 2003
Wendener Sänger seit 70 Jahren im Verein 
(WR 04.02.2003)

Wenden. (baka) 150 gut gelaunte Mitglieder mit ihren Partnerinnen konnte Vorsitzender Reinhard Weingarten beim traditionellen Winterfest des Männergesangvereins Wenden im Pfarrzentrum begrüßen. Bevor es zum gemütlichen Teil des Winterfestes überging, standen Jubilarehrungen und eine ganz besondere Scheckübergabe an. Ein Name, der immer mit dem MGV Wenden verbunden sein wird, ist Josef Koch. Seit 70 Jahren hält er seinem Verein die Treue, davon allein 25 Jahre als Vorsitzender. Leider konnte der 86-jährige Ehrenvorsitzende seine Ehrenurkunde aus Krankheitsgründen nicht persönlich in Empfang nehmen. Eine weitere Urkunde bekam Karl-Heinz Wurm für 40-jährige aktive Mitgliedschaft. Seit 25 Jahren als Sänger dabei ist Günter Hupertz. Unerlässlich für jeden Verein sind auch die passiven Mitglieder. Aus ihren Reihen wurden Andreas Jonak und Josef Gerigk für 25­jährige Mitgliedschaft geehrt. Der 2. Vorsitzender Ansgar Kruse verabschiedete Theo Schneider, Anton Koch und Klemens Zeppenfeld, alle seit über 50 Jahren Sänger, in den „Ruhestand". Große Freude herrschte bei Hermann Roß: Der Kreisvorsitzender des Vereins „Lebenshilfe" nahm einen Scheck über 1000,- Euro von den Jugendsprechern Matthias Wurm und Daniel Krüttgen entgegen. Das Geld stammt aus der Tannenbaumaktion der Sänger.




Jahreshauptversammlung 2003
MGV Wenden will Leistungsstand noch weiter anheben
(WR 10.01.2003)

Mit 85 Teilnehmern gut besucht war die die Jahreshauptversammlung am 04.01.2003 des MGV Wenden. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Reinhard Weingarten blickte Schriftführer Dieter Dornseifer auf das vergangene Jahr zurück. Bemerkenswert: In Soest konnte der MGV zum sechsten Mal in Folge den Titel „Meisterchor" erringen. Chorleiter Thomas Bröcher bedankte sich bei den Sängern für gute Zusammenarbeit und Probenbesuch, der besonders bei den Jungsängern lobenswert war, gleichwohl noch verbesserungsfähig ist. Durch das anspruchsvolle Programm im ersten Halbjahr 2003 und der geplanten Stimmbildung hofft Bröcher, den Leistungsstand des Chores weiter anzuheben.

Bei den Vorstandswahlen wurde 2. Vorsitzender Ansgar Kruse im Amt bestätigt. Wiedergewählt wurden ebenfalls der 2. Kassierer Wolfgang Zeppenfeld und der 2. Jugendsprecher Matthias Wurm. Aus beruflichen Gründen stellte sich der 1. Schriftführer Dieter Dornseifer nicht mehr zur Wahl, als Nachfolger wurde Rüdiger Schneider gewählt. Nachfolger für Mike Kersting als 1. Jugendsprecher wurde Daniel Krüttgen. Neuer Kassenprüfer wurde Rudi Koch für Walter Schneider, neue Notenwarte sind Michael Wurm, Gerd Weingarten und Thomas Brune.

Für das Jahr 2003 ist der "Terminkalender gut gefüllt. Neben Freundschaftssingen sind als Höhepunkte das Konzert mit dem Musikverein „Lyra" Altenhof am 15. Februar in der Wendener Aula sowie die Teilnahme am Wettstreit ins Morsbach am 6. Juli zu nennen. Außerdem stehen Winterfest, Skatturnier, Wanderung und diverse Jubilarehrungen auf dem Programm.

Soest 2002
Titel für fünf Meisterchöre
(Auszug WP 05.06.2003)

Erst Meisterchor, dann Schützenfest: Kein Problem für den MGV 1859 Wenden. Als erster Chor aus der heimischen Riege stellten sich die 75 Sänger am Samstag morgen dem kritischen Urteil der sechsköpfigen Jury. Souverän meisterten die Vokalisten um Chorleiter Thomas Bröcher ihre Liedvorträge aus den Stilrichtungen zeitgenössischer und romantischer Chorliteratur. So konnten sich die Wendener Sänger über ein dreifaches "sehr gut" für Chorwerke und Volkslied und ein "gut" im Pflichtvolkslied "Shenandoah" freuen. Für den MGV Wenden bedeutete der Erfolg von Soest bereits den sechsten Meisterchortitel in Folge.
Beim zeitgleich stattfindenden Wendener Schützenfest kam der MGV Wenden zu weiteren besonderen Ehren (s. Bilder unten).

Gesangswettstreit in Leihgestern im Juni 1983 Nachfeier

Im Vereinslokal "Zur Alten Schmiede" feierten wir anlässlich des erfolgreichen Wettstreits in Leihgestern in einer Nachfeier (auch Sackfest genannt). Unter der Leitung des damaligen Chorleiters Lorenz Koch errang der MGV Wenden den 1. Klassenpreis, den 1. Dirigentenpreis, den 1. Meisterpreis und den Höchst-Ehrenpreis.


Bitte haben Sie etwas Geduld beim Suchen diverser Informationen.


 
Suchen

 
 Gäste haben unsere Seiten besucht.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü